Fachbereich Kunst

Die Sensibilisierung für Alltagsästhetik, der Umgang mit Bilderfluten, Einblicke in die Kunstgeschichte und - Schülern ganz wichtig – die Fähigkeit des bildnerischen Ausdruckes zu erweitern sind Schwerpunkte des Kunstunterrichtes der WSW.

Teil des Kunstunterrichtes ist die Bildbetrachtung. Dabei stehen genaue Wahrnehmung und Beobachtung am Anfang. Später erfolgt das Übersetzen von Bildeindrücken in Sprache, das Beschreiben. Dazu gehört es auch, zu lernen, sich gewohntem Erleben und "Gewöhnlichem" bewusst zu werden und es in Frage zu stellen. Oft geht es darum, die Übereinstimmung oder den Widerspruch zwischen Bildinhalten und künstlerischer Form zu erkennen und herzustellen.

Wenn es sich anbietet, wird der Bezug zu anderen Fächern gesucht (z.B. Thema „Bildgeschichten“ im Fach Deutsch). Im Vordergrund steht das praktische künstlerische Arbeiten. Die "Technik" wird einer künstlerischen Absicht nachrangig zugeordnet. Schülerinnen und Schüler bedienen sich der Möglichkeiten heutiger Medien, die mehr als je zuvor alle Bilder der Welt verfügbar machen, sei es als Vorlage, als Kopie oder eingeklebtes Bildelement.