Klugheit wird man aus einem guten Unterricht schöpfen,

wenn man die wahren Unterschiede der Dinge und des Wertes der Dinge erlernt.

Johannes Amos Comenius (1592 - 1670), tschechischer Theologe und Pädagoge

Unser Team

Der Fachbereich Deutsch besteht aus einem ca. 30 Personen umfassenden Team aus Lehrkräften für Gymnasien, Haupt- und Realschulen und für die Förderschule, in dem der Austausch über Inhalte und Methoden des Deutschunterrichts, der Entwurf von gemeinsamen Planungen und die Reflexion über die Durchführung selbstverständliche Praxis sind. In den Jahrgangsteams werden zu Beginn jeden Schuljahres die Unterrichtseinheiten geplant und auf die individuellen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler eingegangen.

Pädagogische Konzeptionen

  • Wir arbeiten schülerorientiert:
 Lehr- und Lernmaterialien (u.a. Lektüren) werden regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht.
 In der Themenauswahl werden Fragestellungen, die für die Schüler interessant und bedeutsam sind, berücksichtigt.

Die Vielfalt unserer Schülerinnen und Schüler bereichert den Unterricht und wir fördern und fordern diese mit differenzierten, individuellen Lernmaterialien.

  • Wir arbeiten methodisch vielfältig:
 Durch Fortbildungen haben Kollegen einen hohen Grad an methodischer Kompetenz erreicht, der es erlaubt, Unterrichtsmethoden je nach Sachgegenstand und Voraussetzungen der Gruppe zu variieren.

  • Wir arbeiten handlungsorientiert
Nach Möglichkeit wird versucht, praktische, vorzeigbare Ergebnisse aus dem Unterricht heraus zu entwickeln und der Schulöffentlichkeit zu präsentieren. Dazu bieten sich folgende Formen an:
 Vorlesewettbewerb, Schreibproduktionen (Kurzgeschichten, Gedichte, Zeitungsartikel)
mediale Produktionen (Hörspiele, Videofilme)
, Wandzeitungen
, Ausstellungen
, Theateraufführungen (Ergebnisse aus den Theaterprojekten)

  • Wir arbeiten binnendifferenziert:
 Als Integrierte Gesamtschule arbeiten wir im Fach Deutsch in den Jahrgängen 5-7 im Klassenverband im gemeinsamen Unterricht, im Jahrgang 8 binnendifferenziert im Klassenverband (auf unterschiedlichen Niveaustufen) und im Jahrgang 9 und 10 außendifferenziert in Kursen.

Unsere Stärken

Eine besondere Bedeutung in unserem Fachbereich kommt dabei besonders dem Bereich der Leseförderung zu. Im Jahrgang 5 und 6 erweitern die Kinder im Rahmen von jeweils einer Wochenstunde anhand eines internen Leseförderkonzeptes ihre Lesekompetenz. Auf der Grundlage einer sehr umfassenden Diagnostik (Lernausgangslage, Salzburger Lesescreening, Befragung, Dokumentation der Leistungsentwicklung) sowie der Bereitstellung von Lesekisten für den Unterricht, abwechslungsreiche Methoden und Unterrichtsformen können die Schülerinnen und Schüler eine regelmäßige Rückmeldung über individuelle Lernfortschritte erhalten. Im Bereich der Rechtschreibung arbeiten wir im Fach Deutsch ebenfalls anhand einer umfassenden Diagnostik (Hamburger Schreibprobe; Münsteraner Lernserver) mit differenziertem, individualisierten Lernmaterial.

 

Projekte in den Jahrgängen:

Jahrgang 5: Theatertage (Zusammenarbeit mit Studierenden der Universität Marburg; Theateraufführungen)

Jahrgang 6: Theatertage, Erstellung von Leserollen mit Ausstellung, Vorlesewettbewerb

Jahrgang 7: Balladen

Jahrgang 8: Zeitungsprojekt (Zusammenarbeit mit der lokalen Presse: OP Marburg)

Jahrgang 9 und 10: Individuelle Lektürearbeit, Darstellendes Spiel