nach Klasse 9

  • (qualifizierender) Hauptschulabschluss
  • Berufsorientierter Abschluss (FS Lernen)

nach Klasse 10

  • Versetzung in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe
  • (qualifizierender) Realschulabschluss

Voraussetzungen dafür

 

 

 

Hauptschulabschluss

qualifizierender
Hauptschulabschluss

Eignung BFS
(Erwerb mittlerer Bildungsabschluss)

Voraussetzungen

Projektprüfung

zentrale Abschlussprüfungen (ZAA) in Deutsch, Mathematik und Englisch

Projektprüfung

zentrale Abschlussprüfungen (ZAA) in Deutsch, Mathematik und Englisch

qualifizierender Hauptschulabschluss – ohne Klassenkonferenzbeschluss
oder:

Fächer / Noten
mindestens

gesamter ø ≤ 4,4

 

gesamter ø ≤ 3,0

Die Prüfungsarbeit des Fach Englisch der Abschlussnote herangezogen.

2 C-Kurse in Deutsch, Mathematik, Englisch mit der Note 3

und einen C-Kurs mit der Note 4
alle anderen Fächer: ø ≤ 3,0

Ausgleichsregelung grundlegend

Nicht ausreichende Leistungen (Note 5 und 6) in einem Fach oder Lernbereich können durch min. befriedigende Leistungen in einem anderen Fach oder Lernbereich des Pflicht- oder Wahlpflichtunterrichts ausgeglichen werden.

 

kein Ausgleich möglich

3 mal Note 5, wenn eines der Fächer Deutsch, Mathematik oder GL ist

5 mal Note 5

Note 5 in Deutsch, Mathematik oder Englisch

notwendig

 

Beschluss der Klassenkonferenz

 

 

 

 

Grundlegende Regelungen zum Hauptschulabschluss (HSA)

 

Gewichtung der Noten aus den
zentralen Abschlussprüfungen (ZAA)
in Deutsch, Mathematik und Englisch

Fachnote zweites Schulhalbjahr des jew. Faches doppelt
+ Prüfungsnote der jew. ZAA einfach
= Endnote in Deutsch, Mathematik, ggf. Englisch

Ausweisung der Note

der Projektprüfung

Das Ergebnis der Projektprüfung wird als gesonderte Note im Abschlusszeugnis ausgewiesen.

Berechnung des

Abschlusses

Die Gesamtleistung errechnet sich aus dem Durchschnitt der Endnoten in allen in der Abschlussklasse unterrichteten Fächern oder Lernbereichen einschl. der Kurse des Wahlpflichtunterrichtes und der Projektprüfung, wobei die Prüfungsfächer und die Projektprüfung zweifach gewichtet werden.

 

 

 

 

 

 

FOS (2 Jahre)

BG / GO (3 Jahre)

 

Fachoberschule

berufliches Gymnasium

gymnasiale
Oberstufe

Voraussetzungen

qualifizierender Realschulabschluss

Zielgruppe

min. „R-Tendenz“
min. 3 B-Kurse

R-Tendenz“
2 A-Kurse oder mehr

G-Tendenz“
min. 3 A-Kurse

Fächer / Noten
mindestens

Deutsch, Mathematik
und Englisch

2x B3, 1x B4

keine 5!

Deutsch, Mathematik, Englisch und eine Naturwissenschaft

ø < 3,0

gesamter ø < 3,0

2 A-Kurse in Deutsch, Mathematik, Englisch

alle A-Kurse ≤ 4 und alle B-Kurse ≤ 3

GL, Sport, Musik, Kunst, Religion/Ethik
und WP ≤ 3

Ausgleich für eine Minderleistung* in DE, EN, MA, GL

kein Ausgleich möglich

gut“ in einem A-Kurs oder

gut“ in GL oder „gut“ in zwei anderen
(nicht differenzierten) Fächern

Ausgleich für eine Minderleistung* in einem anderen Fach

kein Ausgleich möglich

Note in Deutsch, Mathematik, Englisch (A 3) oder GL (2) um eine Note besser als notwendig

gut“ in zwei anderen
(nicht differenzierten) Fächern

Versetzung ausgeschlossen

 

ungenügend“ in einem der Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch oder GL

ungenügend“ in einem Fach und eine weitere Minderleistung*

Minderleistungen* in zwei der Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik oder GL

Minderleistungen* in mehr als zwei Fächern

notwendig

Beschluss der Klassenkonferenz

Versetzung

*Minderleistung: Zeugnisnote 5